Base Filtering Engine Dienst macht Probleme

Base Filtering Engine Dienst macht Probleme

Beitragvon Spiritreader » Mo 20. Jan 2014, 17:35

Hallo Rawiiolis ;)

Ich bin jetzt an einem Punkt angekommen an dem über 3 Tage intensive Recherchearbeit nicht mehr ausreichen. Niemand scheint das Problem in dieser Version zu haben, und ich bin mir auch nicht sicher ob es überhaupt jemanden gibt der mir hierbei helfen kann, da es sich um ein relativ kompliziertes Problem handelt.

Am 16.01.2014 habe ich Audioknackser meines Audiointerfaces vernommen. Da ich ein ähnliches Problem mit einem alten PC schon hatte, habe ich die DPC Latenz überprüft, die tatsächlich weit über der Norm lag. ~10000µ Spikes beim Navigieren im Browser, aufrufen von Seiten oder LAN Aktivität.

Meine erste Vermutung waren die Netzwerktreiber. Waren alle auf dem neuesten Stand, trotzdem mal neu installiert. Hat leider nichts gebracht.
Dann Antivirus und Firewallprogramme deinstalliet. Keine Änderung.

Durch einen Post der sich mit torrents beschäftigt hat, bin ich dann auf die Spur gekommen dass die Base Filtering Engine, im deutschen Windows Basisfiltermodul (MD5 Sum der .dll ist in Ordnung) zu hohen DPC Latenzen führt, und ndis.sys, netio.sys und tcpip.sys Treiber anzapft. Ein Neustart der Engine soll das Problem zumindest temporär übernehmen. Kaum hatte ich das Modul deaktviert, waren die DPC Lagspikes behoben. Nur schade, dass diese Engine für Systemsicherheit und Paketkontrolle verantwortlich war. Deaktviert lassen konnte ich sie nicht.
Ein erneutes einschalten führte zu sofortiger Rückkehr der Lagspikes. Das verstehe ich nicht. Es fängt da an, wo es vorher aufgehört hat.
Die Spikes steigen mit der Zeit bis ins unendliche ~100000µs und auch die Grundlatenz erhöht sich mit der Zeit.

Bild 1: Start von Google Chrome mit BFE an. Execution time der oben genannten .sys driver: 6ms
Bild

Bild 2: Start von Google Chrome ohne BFE. Execution time der oben genannten .sys driver: 0.03ms
Bild
Inzwischen hat sich das Problem weiter ausgebaut. Zu den Audio Knacksern laden jetzt Internetseiten nicht mehr, bzw. nur nach mehrmaligem Reload., YouTube Videos hören auf zu puffern.
Deaktvieren des Moduls behebt auch dieses Problem.

Mein nächster Schritt war das deaktivieren und deinstallieren jedes einzelnen Programmes das sich irgendwie an den Netzwerktreiber schaltet bzw. die Windows Filtering Platform, und damit das Basisfiltermoudl, benutzt. Keine Änderung.

Mir gehen die Ideen aus. Ich kann nicht identifizieren wer oder was das BFE zum hängen bringt. Es muss ja anscheinend ein 3rd Party oder Windows Programm / Dienst sein, der dann das Basisfiltermodul weiter beansprucht, sobald dieses wieder aktiviert wird.

Gibt es irgend ein Tool mit dem man auslesen kann welche Programme auf welchen Windows Dienst zugreifen?
Und wenn nicht, hat irgendwer hier eine Idee bzw. kennt sich mit dem Themenbereich aus?

Ich wäre für Hilfe sehr dankbar, da ich mir momentan zeitlich eine Neuinstallation nicht leisten kann.
Sollte irgendwas unklar sein, fragt bitte nach.

Gruß
Spiritreader
PC: i5 3570k @4,1 GHz / G R9 270x / 16 GiB Corsair DDR3 1333 / P8Z77-V LX2 / 2x2TB WesternDigital EARS
Konsole(n): Nintendo Wii
Benutzeravatar
Spiritreader
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Nov 2013, 16:38
Wohnort: Bayern

Re: Base Filtering Engine Dienst macht Probleme

Beitragvon M4dC0w » Mi 22. Jan 2014, 12:11

Ich bin jetzt erst auf den Thread gestoßen.
Ist leider gar nicht mein Themenbereich.
So krass in die Tiefe kann ich leider nicht mit einer Analyse gehen, aber vlt helfen Erfahrungswerte.
Hast du mehrere Audio Interfaces oder Soundkarten im Betrieb?

Ich hab jetzt Knacksen im Mischpult festgestellt, welches von der USB Soundkarte kommt um das Programm Teamspeak separat am Mischpult abmischen zu können.
Wobei es eher an der USB Schnittstelle liegt. Wackeln an der Soundkarte provoziert das Knacken.

Hoffe damit Helfen zu können.
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen

Re: Base Filtering Engine Dienst macht Probleme

Beitragvon Spiritreader » So 26. Jan 2014, 18:44

Hallo Madcow,
danke für die Antwort.

Ich habe jetzt die "Lösung" gefunden.
Nach weiterem Abwarten und analysieren hab ich jetzt nach fast 2 Wochen festgestellt, dass Google Chrome seit dem neusten Update die Base Filtering Engine fürs TCP/IP Packetsortieren benutzt. Aus irgendeinem Grund kommt meine onboard Netzwerkkarte damit nicht klar.

Chrome deinstalliert und neugestartet, und schon war das Problem weg.
Hab so ewig dafür gebraucht das selbst nach beenden des Browsers das Problem bis zum nächsten Neustart noch vorhanden war und ich mit Chrome nach Lösungsansätzen gesucht habe, die hohe Latenz aber erst nach einiger Zeit auftritt...

Merkwürdigerweise tritt das Problem bei niemandem sonst auf den ich kenne.
PC: i5 3570k @4,1 GHz / G R9 270x / 16 GiB Corsair DDR3 1333 / P8Z77-V LX2 / 2x2TB WesternDigital EARS
Konsole(n): Nintendo Wii
Benutzeravatar
Spiritreader
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Nov 2013, 16:38
Wohnort: Bayern

Re: Base Filtering Engine Dienst macht Probleme

Beitragvon M4dC0w » So 26. Jan 2014, 23:55

Hab auch mal aus Spaß das Tool laufen lassen.
Die Latenz dümpelt so bei 200µs rum.
Xsplit sprengt bei Betrieb die Latenzskala ^^
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen


Zurück zu Hard- und Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron