Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Hier dreht sich alles um unser gemeinsames Hobby. Von A wie Soundtrack bis Z wie Frontal21-Reportage!

Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Burial » Do 29. Mai 2014, 10:06

Hallo Mitnudeln,

ich studiere Produktdesign und brauche Anregungen für mein Masterthema. Mich Interessiert der Bereich „Gamerware“.
Ich würde gerne wissen, ob euch irgendetwas nervt oder fehlt im Bereich Gamerware. (PC, Konsole, Handheld). Es kann ein sehr allgemeines oder sehr spezifisch persönliches Problem sein.

Zum Beispiel:
Nervt es, dass ihr nicht bei jedem Spiel die Tasten selbst belegen könnt. (Software Probleme können auch im Bezug aufs Handling genannt werden)
Bekommt ihr Schmerzen in eurer „Maushand“ wenn ihr länger am PC spielt? (Bei mir wird zum Beispiel die Maushand schnell kalt. Auch Mauspads mit Erhöhung nutzen da nix.)

Und das zweite Feld welches mich interessiert ist, ob ihr jemanden kennt oder selbst davon betroffen seid, mit einem Handicap zu spielen. Und in wie weit man da etwas machen könnte um das Gaming zu verbessern.
Viele sind zum Beispiel Farbenblind und nicht jedes Game bietet vernünftige Einstellungen hierzu. Oder gibt es körperliche Einschränkungen die ab und zu den Spielspaß mindern? (Handling von Kontroller, Maus, Tastatur zum Beispiel)

Habe schon recherchiert, aber statt nur Artikel zu lesen will ich hiermit direkt an die Zocker schreiben. :)

Würde mich sehr über Antworten freuen!
Benutzeravatar
Burial
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 14:34

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Sam » Do 29. Mai 2014, 10:52

Als Studiengangskollegin würde ich dir eher zum 2. Thema raten, da gibt es Themenmäßig mehr zu holen und es ist gerade sehr in den Medien vertreten. ;) Hier ein Link dazu: http://www.game-accessibility.com/index ... le=motoric
Besuche doch
Bild
Benutzeravatar
Sam
 
Beiträge: 1529
Registriert: So 5. Dez 2010, 11:23
Wohnort: Düren

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Burial » Do 29. Mai 2014, 14:08

@ Sam

Hi, danke für die Website. Sind auch noch weitere gute Links drauf. :)

Ich wollte eben gerne was im Gaming Bereich machen. Aber natürlich nicht nur irgendeinen Controller der toll aussieht, als Kollegin weißt du ja wovon ich rede. Das Thema Accessibility interessiert mich sehr. Ich werde auch noch weiter recherchieren. Allerdings habe ich auch herausgefunden, dass einiges durch die Spieleentwickler selbst gelöst werden könnte (z. B. EA weigert sich freie Tastenbelegung zuzulassen)
Mein Ansatz wäre dann was am Kontroller/Maus/Tastatur/Handhelds zu machen. Muss mich jedoch dann auf eine bestimmte Behinderung konzentrieren. Da diese sehr verschieden sein können.
Oder sogar eine Idee in Richtung Service Design. Mal sehen. :)

Echt schrecklich, stecke noch mitten in meiner Bachelorarbeit muss mich aber schon mit einem Thema für den Master bewerben wenn ich im Herbst weiterstudieren möchte. Alles muss parallel laufen nix kann man nacheinander machen. :roll:
In welchem Semester bist du denn gerade? Schon im Masterstudiengang?
Benutzeravatar
Burial
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 14:34

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon ico » Do 29. Mai 2014, 18:45

Ich weiß nicht, ob du das so meinst, aber hier mal meine "Problemchen":

- Ich hab einen leistungsschwächeren PC (Laptop) und mich nervt es total, dass ich nicht zu jedem Spiel die Möglichkeit habe, zu schauen, ob ein Spiel bei mir problemlos läuft oder nicht. Es gibt viel zu wenig Demos (selbst bei Indiespielen) und aus den Systemanforderungen werd ich auch meist nicht schlau. Wenn da z. B. steht, dass man eine Geforce XY 123 oder besser braucht, woher weiß ich, ob meine Grafikkarte schlechter oder besser ist (meist heißt sie ja auch komplett anders)?

- Zu den Handicaps: Eine Freundin von mir hat "Gaming-Sickness". Hektische Ego-Spiele rufen bei ihr Übelkeit hervor. Problemlösung wäre hier ganz klar eine brauchbare Third-Person-Perspektive (was aber auch nicht immer 100%ig bei ihr hilft, wenn das Spiel sehr hektisch ist).

Ich hoffe, dir hilft das weiter!
Benutzeravatar
ico
 
Beiträge: 355
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 15:41

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Burial » Do 29. Mai 2014, 20:42

@ico

vielen Dank! Alles hilft mir sehr weiter um ein Sinnvolles Thema zu generieren. Auch in den Sachen bei denen wir denken, dass sie unwichtig seien steckt meist mehr dahinter!

An die Problematik die du da schilderst habe ich zum Beispiel gar nicht gedacht! Aber du hast Recht, so richtig übersichtlich ist das alles nicht gestaltet.

Von dieser Art Gaming-Sickness habe ich auch schon gehört, dass man dies mit third-person-Perspektive ganz oder teilweise verbessern könnte wusste ich nicht und ist somit eine gute Erkenntnis.

Danke nochmal!
Benutzeravatar
Burial
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 14:34

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon ico » Do 29. Mai 2014, 21:02

Bitteschön!
Benutzeravatar
ico
 
Beiträge: 355
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 15:41

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon M4dC0w » Mo 2. Jun 2014, 14:56

Willst du ein Produktdesign entwickeln oder geht es um die Analyse von einer breiten Sammlung an Problemen?
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Burial » Mo 2. Jun 2014, 21:25

@Madcow, Hi,

grundsätzlich muss am Ende (Master-Abschluss) ein Produkt oder eine System/Servicelösung entstehen. Allerdings erwarte ich NICHT Antworten zu erhalten, welche bereits Lösungen sind! Das Problem muss ich natürlich selbst lösen. (Brauche ein Masterthema um mich für den Masterstudiengang zu bewerben.)

Ich möchte eben hören was für Probleme die Zocker so haben. Mein Hauptthema ist "Game Accessibility", das ist jedoch sehr grob bzw. breitgefächert. Ich muss mich irgendwann spezialisieren! (aber erst recherchieren)

Ansatzpunkte sind für mich unter Anderem: Behinderungen durch Lähmung, Neurologische schäden, Therapie für ältere Menschen (nintendo wii setzt da ja schon teilweise an), älter werdenede Gamer-Generation (Zukunftsstudie silver gamer). Habe auch einen bewegenden Artikel gefunden der mich inspiriert hat:

-- Ein 43 Jahre alter Mann hat eine Zyste im Gehirn bekommen. Er hat zu viel Angst vor einer OP, deswegen lebt er damit. Er spielt gerne Tomb Rider. Aber manchmal bewegt sich seine Lara nicht mehr weil seine Hand sich nicht immer bewegen kann. Er spielt somit viele Sequenzen wieder und wieder. Und wenn er es nicht schafft wendet er sich an seine online-gamer community. Sie wissen von seinem Problem. Sie spielen dann die schwere Passage für ihn weiter und schicken ihm dann den neuen Speicherstand vom Spiel. Ein Spieler schreibt dann z.b. "Ein klein wenig Energie hast du verloren, aber deine Lara ist weiter." Dieses "System/Service" hat mich sehr interessiert. --

Hier der Link zum Artikel über diesen Mann:
http://www.spiegel.de/netzwelt/games/pc ... 024-2.html

Im letzteren Falle würde ich dann primär an einer Systemlösung arbeiten.

Allerdings!! Trotz der Themen die ich bereits recherchiert habe, will ich alles wissen was die Menschen da draußen stört! Auch das kleinste / dümmste / unmöglich zu lösen scheinenste Problem kann mich auf eine Idee oder Lösung bringen.

Nicht umsonst sagt mein Proffessor immer: "Produktdesigner sind Problemlöser!"

Sorry für so viel Text!

Also ist die Anwort ja quasi: Ja ich brauche Sammlung an Problemen und Ja, ich werde dann alleine die Lösung dafür entwickeln.

Hoffe ich konnte es verständlich erklären. Einfach fragen falls nicht. :)
Benutzeravatar
Burial
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 14:34

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Sam » Mi 4. Jun 2014, 10:34

Ich kann dir noch eine gute Doku empfehlen die sich mit so was beschäftigt: Login 2 Life. Mehr darüber hier:
http://echtvirtuell.blogspot.de/2011/09 ... econd.html

Hier der Film:

http://youtu.be/6SenO73Tf2M

Ich studiere im 4. Semester, Bachelor in Integrated Design. ;) Dein Prof scheint mal ein anständiger zu sein. :D
Besuche doch
Bild
Benutzeravatar
Sam
 
Beiträge: 1529
Registriert: So 5. Dez 2010, 11:23
Wohnort: Düren

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon M4dC0w » Do 24. Jul 2014, 12:29

Du kannst dir ja die theoretischen Ansätze in Sachen Remote Play für die PS4 anschauen.
Mittels Streaming und Remote Play könnte man dem im von dir beschrieben Beispiel dem 43 Jahren alten Spieler helfen.

Ansonsten kann ich aktuell keine produktiven Beitrag leisten, da ich berufl. und privat ausgelastet bin.
Würde mich aber über Infos zu deiner Master Arbeit interessieren.
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen

Re: Gaming mit Hindernissen [Umfrage]

Beitragvon Burial » Fr 25. Jul 2014, 22:50

Hi,

ja ich weiß, dass du viel um die Ohren hast. ;) Danke für deinen Tipp.
Bin ja schon froh einen neuen Podcast auf die Ohren bekommen zu haben.

Momentan hat sich sowieso schon wieder alles geändert bei mir!! Wollte den Master in Deutschland machen, dazu muss das Thema schon stehen! ABER, jetzt wurde ich in Graz angenommen. Da muss ich erst im 3ten Semester den Master beginnen. Fange im September dort mit dem Master an. Dann werde ich sehen ob ich bei dem Thema bleibe.

@Sam: Ich kannte 2nd Life aber die Doku war mal sau interessant. Schon wahnsinn was für Dimensionen diese zweite Welt annehmen kann!

Naja jetzt muss ich meinen Bachelor bis Ende September fertig bekommen! PUH!

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Burial
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 14:34


Zurück zu Gaming-Lounge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron