Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

PC/Mac Spiele, Hardwarekniffe, Die neusten Browsergames alles hier rein!

Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon M!k4 » Fr 9. Mai 2014, 20:44

Hallo liebe Community!

Wie ihr dem Titel sicher entnehmen könnt, wollte ich mir demnächst einen neuen PC zulegen.

Zur Zeit besitze ich diesen Komplett-PC: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/docu ... ct=4321147

Investiert hab ich noch vor ca. 4 Jahren noch eine AMD 6850 1024 MB von Asus und natürlich noch ein entsprechendes Netzteil.

So, aber nun ist es an der Zeit für was neues, und ich denke es sollte mindestens ein 4 oder gar 6 Kerner her. Aber ein Intel 6-Kerne wird's bei dem Budget sicher nicht. Aber alternativ vielleicht ein netter Intel i5 4-Kerner?

Also wie gesagt der PC ist haupstächlich zum Zocken gedacht und ich hab mir mal folgende beiden Systeme bei Hardwareversand zusammengestellt. Alles inkl. Zusammenbau + Win 7

Hier das erste System auf AMD-CPU-Basis:

CPU: AMD FX6300 Prozessor (6x3,5 Ghz) http://www.hardwareversand.de/Sockel+AM ... 2B.article

Mainboard: MSI 970A-G43 http://www.hardwareversand.de/DDR3/7246 ... R3.article

Grafikkarte: HIS R9 270x 2GB GDDR5 http://www.hardwareversand.de/2048+MB/1 ... DP.article

Festplatte: Seagate Baracuda 1000GB http://www.hardwareversand.de/7200+U+mi ... +s.article

Windows 7 64 Bit Home Premium http://www.hardwareversand.de/OEM-Softw ... 29.article

Kosten für den Zusammenbau 30€ Was ich ganz ok finde.

be quiet PURE POWER L8 500W: http://www.hardwareversand.de/400+-+500 ... 0W.article

4GB Kingston Value RAM http://www.hardwareversand.de/1600+Low+ ... 11.article

DVD-Laufwerk: LG DH18NS schwarz bare SATA II http://www.hardwareversand.de/S-ATA/391 ... II.article

Gehäuse: Sharkoon VS3-Standard http://www.hardwareversand.de/Midi/7388 ... il.article

CPU-Kühler: Boxed :x

So, alles zusammen für 610€ + Versandkosten.

Wenn ich wüsste, ob ich teile aus meinem aktuellen PC(Siehe Link oben) weiternutzen könnte, würde das Geld sparen oder sogar für besser investieren!

Und hier jetzt das Intel-System, das ich ebenfalls bei Hardwareversand zusammengestellt habe:

Mainboard: ASRock H81M-VG4 http://www.hardwareversand.de/DDR3/1516 ... TX.article

CPU: Intel i5 4570 3,2 Ghz Tray http://www.hardwareversand.de/Sockel+11 ... GA.article

Gehäuse: Zalman T2 Plus Mini Tower http://www.hardwareversand.de/Mini/1510 ... il.article

Windows 7 64 Bit Home Premium http://www.hardwareversand.de/OEM-Softw ... 29.article

Grafikkarte: ASUS GTX660-DC2OCPH-2GD5 DirectCU II OC http://www.hardwareversand.de/2048+MB/1 ... rt.article

Festplatte: Seagate Baracuda 1000GB http://www.hardwareversand.de/7200+U+mi ... +s.article

CPU-Kühler: XILENCE http://www.hardwareversand.de/Intel/112 ... LK.article

Netzteil: be quiet! SYSTEM POWER 7 450W - bulk - http://www.hardwareversand.de/400+-+500 ... +-.article

DVD-Laufwerk: LG DH18NS schwarz bare SATA II http://www.hardwareversand.de/S-ATA/391 ... II.article

Gesamtkosten Intel i5-System: 603,44€


So, also jetzt die Frage welche CPU "zukunftssicherer" ist. Aber nochmal zum Thema: Ich möchte damit hauptsächlich zocken. Sowas wie Minecraft(Mit Shader -Mod), Battlefield 3 und 4 Multiplayer, Crysis 1-3

Die Spiele sollten halt im Multiplayer in 1920x1080 gut laufen. Muss nicht alles auf Ultra stehen^^ Und 200x Anti-Aliasing braucht auch kein Mensch, zumindest ich nicht x)

Also, was sagt ihr zu dem System? Das würde auch alles "zusammenpassen" oder? Sorry so viele Fragen, ich weiss aber ich hab mich lange nicht mehr soo mit Hardware befasst, deswegen wollte ich mir vorher nochmal
ein paar Meinungen einholen :)

Also zusammengefasst 600 Euro Gaming-PC Inkl Win 7 64 Bit Home Premium! Und die 30€ für den Zusammenbau sollten auch schon enthalten sein!

Vielen Dank schonmal im Vorraus!






PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie gerne behalten! :P
M!k4
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:23

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon M4dC0w » Mo 26. Mai 2014, 06:34

Bin jetzt nicht der Hardware Pro, aber die Systeme sehen doch grundsolide aus.
Wenn du über Geizhals.at/de nach den Artikeln bei Hardwareversand suchst, sind die Sachen nochmal billiger.

Ich werde mal unseren Hardware-Guru auf diesen Thread aufmerksam machen *g*
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon Cracky » Mo 26. Mai 2014, 11:21

Tach auch!

Deine Zusammenstellungen sind sicherlich nicht verkehrt. Ich würde die ganze Geschichte allerdings anders angehen. Was für ein Netzteil hattest du zu deinem PC jetzt nachgekauft? - Das "alte" könntest ja ggf. weiter verwenden!

Um die maximale Leistungssteigerung zu erreichen würde ich die alte Maschine hinzuziehen.
Folgende Komponenten dürften "weiterleben":

4GB DDR3 1333 RAM
DVD-Brenner
1TB Festplatte
Win 7 Lizenz
ggf. Netzteil

Neu hinzupacken würde ich die um Anhang ersichtliche Konfiguration und aus dem lokalen Elektromarkt noch einmal 4GB DDR3 1333 RAM von Kingston für schlappe 20,- € (Restbestand)

https://onedrive.live.com/redir?resid=4 ... photo,.JPG


Dann hättest du quasi einen i7 Quad-Core mit 8 Threads (Hyperthreading) welcher sich nicht overclocken lässt (Geht beim Xeon nicht).
Die CPU ist ein Preis-Leistungshit und mehr Power benötigen zurzeit nur Leute mit zu dicken Brieftaschen.
Eine 120GB SSD als Systemplatte darf in keinem heutigen PC mehr fehlen. Wenn man einmal mit einer SSD "gearbeitet" hat, möchte man den immensen Geschwindigkeitsvorteil nicht mehr missen.
Bei der Grafikkarte habe ich eine R9 270 mit 4GB Bildspeicher gewählt.

TITANFALL und zukünftige Speicherfresser frühen sich über den doppelten Bildspeicher.

Den Zusammenbau könnte man ggf. auch auf privater Ebene in die Wege leiten. (Ich bastel einfach sehr gerne!)

So long!
Schreib mir gern eine persönliche Nachricht (wg. Benachrichtigung) falls du noch Fragen haben solltest.

Bis denn!
Benutzeravatar
Cracky
Schnittmeister
 
Beiträge: 799
Registriert: Mi 18. Apr 2007, 21:08
Wohnort: Menden (Sauerland)

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon M4dC0w » Mo 26. Mai 2014, 19:33

Ich krieg immer so ein Lächeln wenn ich die OneDrive Einkaufslisten vom Cracky sehe *g*
Wie das Rezept vom Doktor.
So damit gehen Sie jetzt zur Hardwareapotheke ....
Benutzeravatar
M4dC0w
Bastelkuh
 
Beiträge: 2117
Registriert: So 14. Sep 2008, 10:41
Wohnort: Hessen

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon M!k4 » Di 27. Mai 2014, 19:47

Soooo!

Erstmal Danke an M4dC0w und Cracky für eure Antworten. Mitlerweile hat sich ein bisschen was geändert. Und zwar liegt das Budget nun bei rund 780 Euro ( Mit Win 7 + Rechner Zusammenbau)

Da ich nicht weiss ob die Teile aus so 'nem Fertig-PC von HP(Lol, das reimt sich :D) auch einfach so in anderen Rechnern einbauen lassen weiss ich nicht.
Aber die Sache hat sich eh erledigt da mein Vater den alten PC bekommt ;).


Jaa! Also den Xeon E3-1230v3 hab' ich auch in meiner aktuellen Konfiguration, Cracky!:D

Ich werde mir deine Tipp's auf jeden Fall zu Herzen nehmen, und es wäre nett wenn du vielleicht noch nen Vorschlag für das Mainboard machen könntest?

Wäre halt gut wenn es schon PCI-e 3.0 kann (Auch wenn es nicht viel mehr bringt als PCI-e 2.0 ^^) Und dat Board sollte Dual-Channel-Modus für den Arbeitsspeicher draufhaben. Und das System sollte stabil luafen.

Der Rest ist unwichtig.

Ich verlinke hier einfach mal meine Zusammenstellung bei Hardwareversand.de:

http://abload.de/img/mikarechnerbetaujqjk.jpg


So, das war's erstmal von mir! Vielen Dank nochmal ihr 2 ;-)



PS: @Cracky wegen dem Zusammenbauen könenn wir gerne drüber reden. Können deswegen ja mal eventuell am Wochenende im Teamspeak reden. Wenn Du Zeit und Bock hast ;)
M!k4
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:23

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon Cracky » Mi 28. Mai 2014, 10:36

Hey!

Habe dir noch einmal einen kompletten Warenkorb (inkl. Geizhals-Cheat) zusammengestellt.

http://abload.de/img/hw_warenkorb27ksd6.jpg

Hier noch ein paar „frei nach Schnautze“-Tipps bzw. Erläuterungen:
Hol dir bei der Grafikkarte auf jeden Fall die 4GB Version.

Aktuell zeigt sich mal wieder, dass mit den 2GB-Karten bald „_Schluss“ ist (PC Games Hardware Performancecheck zu Watch Dogs)

Beim Netzteil würde ich von einem BeQuiet absehen. Da bezahlst du nur unnötig den vermeintlich „guten“ Namen.
Das Thermaltake ist laufruhig und verfügt über genügend Reserven. (Ersparnis!)
Hier gibt es auch einen sehr interessanten Artikel welche Hersteller sich tatsächlich hinter den Markennamen verbergen: http://www.tomshardware.de/netzteil-oem ... 40604.html

Gleiches gilt für den Arbeitsspeicher. Entweder er funktioniert oder er funktioniert nicht. Da der Crucial aber ebenfalls das Intel XMP-Profil unterstützt wirst du hier keine Schwierigkeiten haben.

Bei der Festplatte empfehle ich dir nun am ehesten eine Hybrid-Platte. Die Seagate SSHDD verfügt über einen „lernenden“ 8GB SSD-Cache welcher dafür sorgt, dass insbesondere der Systemstart und häufig genutzte Programme deutlich beschleunigt werden. (Starten spürbar schneller mit der Zeit)

Ich hab just for Fun mal Windows 8.1 mit in den Warenkorb genommen. Seit dem April-Patch ist es mehr als nur eine gehasste Alternative zu Win7 geworden. Ich selbst bin vor kurzem umgestiegen und möchte den grandiosen Taskmanager und das wesentlich flottere Booten und Runterfahren nicht mehr missen. :D

Können uns dann gerne auch nochmal anderweitig kurzschließen.

Zeitlich ist es abends (nach 21:00Uhr) meistens am besten.

Bis denn!
Benutzeravatar
Cracky
Schnittmeister
 
Beiträge: 799
Registriert: Mi 18. Apr 2007, 21:08
Wohnort: Menden (Sauerland)

Re: Neuer Gaming PC. Budget 600 Euro inkl. Win 7

Beitragvon M!k4 » Mi 28. Mai 2014, 17:12

Hey ho!

Also, erst nochmal Danke für deine Mühen Cracky! :D

Joa, die Konfiguration von Dir sieht schon gut aus. Und wenn du sagst 2GB Grafikkarten sind nicht mehr so zukunftssicher, glaub ich dir das. Und das mit dem RAM geht auch in Ordnung. Hauptsache eben, das Mainboard beherscht Dual-Channel. Gibt 'nen kleinen Performance-Boost! :mrgreen:

Naja, ich find die Optik nicht so gut von Win 8, da gefällt mir Win 7 besser. Man kann soweit ich weiss, auch Win 8 so Aussehen lassen wie Win 7, braucht dafür aber Tools (Korrigiert mich, falls ich mich Irre^^)

Joa, Netzteil darf ruhig 'ne andere Marke sein^^. Aber mit Netzteilen kenn ich mich nicht so aus. Und be quiet wird auch häufig in Foren empfohlen. Man sollte halt nicht am Netzteil sparen :D .Aber wenn der Cracky sacht, dat taugt wat, dann taugt dat schon wat! Also in diesem Sinne schonmal Danke für den Vorschlag von dem Netzteil! Hm also bei dem Gehäuse hätte ich schon gerne eins mit 'nem Sichtfenster. Ich seh mir halt gerne das Innenleben von meinem Rechen-Knecht an. Sichtfenster ist jetzt kein Muss, wäre aber schon cool!

Zum Thema Festplatte denke ich geht das auch klar, mit der die Du vorgeschlagen hast. Eine SSD kann ich ja später immernoch Nachrüsten! :ugly:


Joa, gegen 21 Uhr klingt gut. Können ja einen "Termin" vereinbaren, wo wir das ganze mal Besprechen, ohne uns die Finger Wundzutippen :mrgreen:

Teamspeak, ICQ, Skype oder was auch immer :)


So, Danke nochmal Cracky! :ugly:


Bis baaald :D
M!k4
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:23


Zurück zu PC/Mac

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron